Things I like

Eigentlich krank, sollte ich die Zeit nutzen während der Spross schläft und das Selbe wie er tun, ich will aber etwas kreatives machen, habe mich ja für diese WordPress-Challenge selbstrekrutiert. Deshalb… Things I like etwas kreatives tun zu schreiben und dafür eine Aufgabe im Sinne einer Idee im Kopf haben an meinen Roman denken in der Hoffnung dass er wiederauferlebt… Read more →

5 Dinge die du erst weißt …

… wenn du wirklich Mama bist. Wie auch im Beruf, erfährt man auch als Mutter erst worum es wirklich geht, wenn man den Sprung ins kalte Wasser gewagt hat. Dabei zuckt man vorher mit der Schulter und ist sich sicher, dass man ausreichend gut schwimmen kann und sich im Wasser erst so richtig wohl fühlt. Mir ging es echt so,… Read more →

Die Zeit weilt …

Die Zeit weilt – ich sitze an der FH und höre 999 Stunden Vortrag über Rechtliches Workflow Management im Analyseprozess und Interaktionsretrieval Die Zeit eilt – ich komme müde nach Hause, der kleine Hase schläft tief und Fest in seinem Nest und der Austausch mit meinem Mann ist der letzte Rest den ich an diesem Tag noch leisten will und… Read more →

Am Sonntag

                  Das sind meine Worte zur Wahl, dafür werde ich nicht bezahlt. Noch eine Anmerkung: Das Mädchen auf dem Bild bin weder ich, noch ist es mein Sohn, passend ist es trotzdem, es entstammt übrigens dieser Quelle: pixabay.com Read more →

Das hat die Natur so gemacht …

Ich schaue unabsichtlich in den Spiegel und denke mir: OooooooohMG, wie schaue ich denn wieder aus! Müde, schlapp – die Behaarung auch, müde und schlapp. Es zahlt sich auch nicht aus das fleckige Shirt zu wechseln, denn die kleine Sabberbacke liebt es frische Kleidung zu markieren. Ähnlich ist es nach dem Duschen. Ich denke mir „Wow, das war jetzt aber… Read more →

Willst du, kannst du …

Seit einigen Wochen schwebt mir der neue Claim im Kopf herum und macht dort so richtig Ärger. Eigentlich war auch für mich Karriere.at die erste attraktive Anlaufstelle bei der Jobsuche. Aber gerade deswegen ist die Plattform so hoch frequentiert wie das einzige Häusl an der Talstation in den Semesterferien. Es dauert ewig bis du mal dran kommst und ist es… Read more →

Das ist aber schwer!

Hat man einmal ein Kind und die eigenen Eltern sind endlich zu ersehnten Großeltern geworden, steht sofort die nächste Anforderung wie ein großer, bewegungsmüder Elefant im Raum: Und? Jetzt wär es doch perfekt für das Zweite …! Haha, gerade habe ich es geschafft, mein Leben auf den Sprössling einzurichten, d.h. das alte Leben einzustellen und schon soll die nächste Schöpfung… Read more →

Stillen will gelernt sein

Nach nun 14 Monaten Einsatz kann ich sagen, in Sachen Stillen kann mir nun keiner mehr etwas vor machen. Ja, dieses Thema wähle ich als soliden Einstieg in das adaptierte Blogger-Dasein. Es ist also so: Es war hart, es gab Probleme, ich habe gekämpft, er hat geweint, ich habe geweint, er hat gekämpft, es tat weh, es war wunderschön, ist… Read more →

Ein anderes Leben – Außerirdisch mit Kind

Liebe Leser groß und klein, ich bin dazu bereit Kiwigreen, sowie ich es vor einiger Zeit geschaffen und geliebt habe, zu Grabe zu tragen. Mein Leben, in dem es um Serien bing watching, diverse Schreibereien und andere Projekte ging, ist leider schon seit einiger Zeit vorbei. Das heißt aber nicht, dass meine Leidenschaft zu bloggen ebenfalls auf der Strecke geblieben… Read more →

book wreath: I did it myself!

Unglaublich! Ich kann es kaum fassen! Ich blogge und das über ein DIY-Projekt! Liebe Anhängerschaft, es ist leider noch immer so, dass ich die Zeit biegen und brechen muss, um hier zu fuhrwerken. Der kleine Little Applepie aka Zappelphillip aka Babyzilla ist nahezu 24/7 im Vollbetrieb und ich frage mich schön langsam wie meine Mitbloggereltern das alles in einen Hut… Read more →