SSQQ – Platz 1 – Meet and adore the Bravermans

# 1 – Parenthood

kiwigreen_parenthood

Als Parenthood geboren wurde, ich weiß den Tag noch ganz genau, habe ich ProSieben und wie sie alle heißen angeschrieben, weil ich dringend wissen wollte, wann die Serie zu uns kommt … Natürlich habe ich keine Antwort erhalten und musste etwa 3 Jahre warten bis die erste Staffel dann mit grottenschlechter Übersetzung an einem Samstag Nachmittag ausgetrahlt wurde.

Zum Glück half ich mir selbst und orderte mir bald die erste Staffel im Internet in Orginalausgabe. Staffel 2, 3 und 4 genoss ich über Onlinestreams. Ich pfeiff nämlich auf das verblödete Fernsehprogramm, das sowieso immer den gleichen Mist in Wiederholungsschleife zeigt und ansonsten mein Empfangsgerät nur mit Realitymüll bestückt …

Aber Parenthood – wow, einfach gut. Die Serie handelt um eine Großfamilie, die Bravermans, Zeek und Camille, ihre erwachsenen Kinder und deren Sprösslinge. Darunter Lauren Graham (Ja, ich bleibe meinen Lieblingen treu!) als die Geschiedene Sarah Braverman. Was muss ich weinen, was muss ich lachen, was bin ich immer wieder erstaunt und angetan von diesen Storys. Amber, Christina, Julia, Adam, Crosbby, Jasmine und alle, alle anderen, was hänge ich an euren Rollen!

Als draufgabe hat auch Lauren Graham in dieser Serie ihre Liebe gefunden: Peter Krause, wir kennen ihn aus Six Feet Under und Dirty Sexy Money spielt ihren Bruder Adam und Fels in der Brandung, der gerade mit Christina gegen den Krebs kämpft… und während sie selbst sich erst mit dem 28jährigen Mark verlobt hat, spürt man schon wie sich schön langsam eine Affäre und vielleicht auch noch mehr (mich störts nicht) mit Hank anbahnt, der wiederum von Ray Romano gespielt wird. Ein weiterer toller Charakter unter vielen … ich kann nicht mehr als schwärmen …

Und auch hier möchte ich auf den tollen Soundtrack verweisen, der wie gemacht für diese Serie ist (tw. stimmt es ja auch.) Viel Spaß beim gucken und hören und frohes seufzen!

Lucy Schwartz – When we were young
Bob Dylan – Forever young (inkl. Opening Seqence)

Und noch ein musiklastiger Nachtrag: Staffel 4, Folge 10 – Auftritt von Glen Hansard mit seinem Lied „High Hope“ in der Schlussszene. Toller Sänger, großartiger Gitarrist den ich letztes Jahr live in Wiesen gesehen habe. Ein Grund für mich, der Serie noch etwas mehr Zuneigung zu verschreiben … geht das überhaupt noch?

PS.: Gerne hätte ich aus dieser Artikelserie eine Top 10 oder besser noch Top 20 gemacht … als absoluter Serienjunky hab ich echt hart versucht mich auf nur 5 Serine zu beschränken und ich bin über meine Auswahl durchaus stolz.

Allerdings hätten es auch noch andere Serien verdient eine dieser heißumfähdeten Ränke einzunehmen. Insbesondere gilt dies meiner Meinung nach für:

How I Met Your Mother
Friends (damals, wie heute und auch morgen …)
Downton Abbey
Game of Thrones
Sherlock (BBC miniserie)
Suits
und viele, viele mehr …

 

  2 comments for “SSQQ – Platz 1 – Meet and adore the Bravermans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *