Platz 3 – Everywhere You Look…is Christmas

Full House – diese Serie war ein Pflichttermin als ich etwa im gleichen Alter war, wie die älteste Tochter des Hauses, DJ, und genauso bin ich mit ihr mitgewachsen. Ihre drei männlichen Erzieher hatten nicht nur die drei Gören, sondern ebenso mich über die Glotze mitgeprägt und erzogen und selbstverständlich fand ich Kimmy Gibbler in etwa genauso ätzend wie der Rest der Chaostruppe.

full-house4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großartige 8 Staffeln gibt die Serie her und ich weiß noch ganz genau, dass ich sogar den „Vorspann“ jedes Mal aufmerksam geschaut und Everywhere You Look mitgesummt habe, einerseits weil ich natürlich nicht die Möglichkeit hatte vorzuspielen, da man damals noch in Echtzeit gewatched hatte, andererseits fand ich es immer wieder vergnüglich und höchst interessant die Ausschnitte von San Francisco zu sehen, insbesondere die Painted Ladies. Leider war die Sequenz immer viel zu kurz um endlich feststellen zu können welches, davon das Full House war. Schöne, alte Zeiten möchte man sagen.

Herrlich viele Weihnachtsspecials bietet die Serie außerdem – deshalb Platz 3 – für die Tenners, die süßen Kids, die hochdosierten Zwillingsphänomene und die liebenswerten Onkels, gegen die ich meine Eltern damals gerne eingetauscht hätte.

In der Folge die ich für euch ausgesucht stranden die Tenners während einer Reise nach Colorado am Flughafen, Stefanie möchte mit Mrs. Claus telefonieren um auch sicherzustellen dass Santa sie auch sicher findet …schließlich taucht er auf (Joey steckt im Kostüm), er nimmt Stefanie traditionell auf die Schoß und spricht: „Little girls like you make the world a lot better place …“, kitschig nicht wahr? Aber schön. Und es geht noch romantisch mit dem ersten Kuss zwischen Jesse und Becky weiter … aber erinnert euch selbst.

Happy Humpty Dumpty Christmas Party!

HumptyDumpty_FullHouseII

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *