ReDrink: Old Fashioned

oldfashioned_redrinkZwei unterschiedliche, beachtenswerte und unterschiedlich verzehrenswerte Kerle knallen sich dieses Getränk hinter die Kiemen. Don kriegt ihn sogar von seiner Tochter im Vorschulalter serviert und Schnucki Ryan Gosling als Jacob Palmer kredenzt ihn als perfektes Getränk für ebenso Schnucki Emma Stone.

Und es ist ein perfekter Drink – der Old Fashioned!

Er braucht nicht viel, keinen Shaker, keine Zauberzutaten, einfach guten old-fashioned Alkohol ;). Hier die Zutaten für einen old-fashioned Old Fashioned, nämlich ohne Schnörkel (ich erklär euch gleich das markante Detail).

1 Stück Würfelzucker
1 handvoll Eiswürfel
5 cl Whisky
einige Tropfen Angostura (eine Art Magenbitter)
2 cl Wasser (Soda oder Mineralwasser)
1 Stück Orangenschale
1 Whiskyglas und 1 Rührstäbchen

Den Würfelzucker in das Glas geben und mit dem Angostura beträufeln (2 Tropfen reichen). Den Whisky dazugießen und das Glas mit der Hälfte der Eiswürfel füllen. Rühren, bis das Eis etwas schmilzt und die Ecken der Eiswürfel sich abrunden. Den Rest der Eiswürfel dazugeben und nochmals rühren. Etwas Saft aus der Orangenschale in das Glas hineinspritzen (wunderbare ätherische Öle – wenn auch nur in minimaler Menge) und die Schale ebenso in das Glas hineingeben. Ein Rührstäbchen hineinsetzen und servieren – der Old Fashioned genießt sich am Besten mit Schallplattenmusik, die Füße hochgelegt, während der Mann in der Küche Brownies bäckt … ich gestehe, hier doch einen modernen Touch hinzugefügt zu haben, aber ich denke es stört nicht.

Traditionell soll der Old Fashioned nicht mit Früchten, zB.: Cocktailkirschen aufgesüßt und aufgehübscht werden – ein traditionelles Männergetränk verträgt nämlich keinen Obstsalat, aber ich werde mich keiner Verschnörkelungsaktionen in den Weg stellen.

  2 comments for “ReDrink: Old Fashioned

  1. 16. März 2014 at 16:03

    Sowas ist nicht nur lecker, sondern sieht auch noch gut aus. Und vor allem sieht’s auch gut aus wenn man ihn trinkt, so einen Old-Fashioned. Oder eben speziell wenn der Herr Gosling es tut, nech. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *