ReDrink: Twinkle

twinkleEleganz, Glanz und Tragik spiegeln sich in diesem Cockail, der das goldene Zeitalter seine Geburtsstunde nennt, wieder. In Downton Abbey, DAS Getränk um die zarten Nervenkostüme bei all den Katastrophen beisammen zu halten. Carson sollte sich deshalb langsam mal überlegen den Trunk bereits ins Frühstücksprogramm aufzunehmen.

Heute Abend wird er auch an meinem Hofe ausprobiert, nicht ganz unverfälscht, die Kulisse einerseits ist nicht ganz so Golden und der Champagner liegt derzeit ebenso wenig bereit, aber das wird mich nicht weiter stören.

Die Rezeptur ist simpel, das Ergebnis exklusiv und sollte aufgrund seiner Bestandteile keinesfalls verglichen werden mit einem Getränk das sich auf den Namen YOU GO reimt. Weiter möchte ich die zwei Süffigkeiten nicht in einem Satz vereinen. Oder vielleicht doch zur Aufklärung: Das Eine trinkt man behandschuht und langsam, mit perfekt gefärbten und gespitzten Lippen, die natürlich keinesfalls einen Abdruck am Glas hinterlassen, das Andere, steht sehr im Zusammenhang mit Massenproduktion und Massenvernichtung, zumindest im Sommer 2013.

Hier das feine und einfache Rezept, das jedes Champagnerglas dem Höhepunkt seiner Existenz nahe bringt:

25 ml Vodka
15 ml Holunderblütensirup
50 ml Champagner
Eiswürfel
Lemon Twist (Zitronenschale als Spirale)

Die Zubereitung:

Vodka und Holunderblütensirup in den Cocktail Shaker füllen und mit Eis auffüllen, verschließen und kurz durchshaken. Durch ein Sieb (einfaches Sieb oder Cocktailsieb) in das Champagnerglas leeren. Mit Champagner (Ersatz erlaubt, da selbst die österreichischen Weinproduzenten bereits herrlichen Prosecco herstellen) auffüllen und mit der Zitronenzeste garnieren. Cheers Milady!

 

Bildquellen: Twinkle