With Prejudice: Eurovision Song Contest 2014

kiwigreen_the-common-linnetsGestern ist mir etwas Ungewöhnliches passiert, nachdem ich den Todesfall in Good Wife mit witwenähnlicher Betroffenheit erlebt habe, habe ich gezappt und bin dabei vermutlich noch wegen meiner Benommenheit auf Österreichs erstem Fernsehsender hängen geblieben. Songcontest – Das ist mir tatsächlich in meinem Erwachsenenleben noch nie passiert und niemals hätte ich geglaubt, darüber bloggen zu wollen. Danke dass es noch Überraschungen gibt!

Der Zufall wollte es allerdings genau so haben. Es war bereits nach 22.00 Uhr –   fasziniert vom spärlichen portugiesischen Text und Textil, wurde meine Voreingenommenheit sofort bestätigt. Neugierig auf die nächste hochmotivierten Darbietung des schlechten Geschmacks auf europäischem Niveau wollte ich mir noch ein weiteres Exempel mit Augen und Ohren gönnen, um dann mit der üblichen Aussage „So’n Scheiss“ die Glotze abzuwürgen.

 Aber: The Netherlands, Island und Latvia …

Ich verstummte und war geschlagen. Was für ein Song, wie untypisch im Vergleich zu den üblichen Helene Fischer Trällertanten und Onkel (Eurovisionelle Zuordnung: Schweden, Montenegro, Estland, …). Ich bin noch immer fasziniert von den beiden, ein Hauch Julia and Angus Stone und eine knisternde Ladung voll Johnny Cash & June Carter …

The Common Linnets – Calm After the Storm

Ist übrigens nicht das einzige Songprachtstück der beiden!

Auch mein Sturm ist vorüber … ich schau mir interessiert noch die verbleibenden Kandidaten an, die allerdings wieder absoluten Starmania-sucht den-XFactor Schrecken auslösen (Eurovisionelle Zuordnung: Ungarn, Russland). Zum Glück grub die Zusammenfassung dann noch weitere Goldstücke heraus, die ich euch hier noch präsentieren möchte.

Pollapönk – No Prejudice

Pollapönk – steht für Farbenpracht, Saugeilheit in Form von isländischer Musik und großartige Stimmung. Danke für diesen Beitrag!

 Aarzemnieki – Cake To Bake

Einfach zu cool für diesen Contest (Das Ausscheiden bestätigt wieder meine Grundmeinung, dass in der Regel nur Fensterscheibenzerstörer weiterkommen). Großartiger Text – bitte weitermachen, es gibt nämlich bessere Zuhörer!

 

Was freu ich mich auf den Nachschub am Donnerstag! Lange ist es her, dass ich diesem Sender sein Programm abnahm …

Apropos: Zu guter Letzt hier noch ein Kommentar das ich mir unmöglich verkneifen kann:

Lieber ORF-Kommentator: Bitte halte deine Klappe, unnötig das Ergebnis meiner Sehkraft zu bestätigen, dass es noch weitere Teilnehmer mit Bart gibt. Ansonsten sind Erkenntnisse über den größten Teilnehmer und Anmerkungen über mögliche (erhoffte?) Differenzen zwischen Ukraine und Russland eigentlich nur überraschungsfreies Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *