FoodUpgrade: Hölle pur

foodupgrade_hoellepur_kiwigreen

Es war einmal ein Chilibäumchen

– das trug reichlich Früchte, die dringend geerntet werden wollten…

Das habe ich getan und einen ordentlichen Teller voll mit teuflischen Winzlingen geerntet. Das Ausmaß der Schärfe war mir allerdings nicht bewusst, zuvor stets 1 bis 2 Schoten zum Würzen verarbeitet, zeigte mir das Inferno bei folgenden Arbeitsschritten, wo es zuhause war. Aber was soll’s, ich steh drauf!

Das Erlebnis möchte ich euch nicht vorenthalten, aber seit gewarnt über die teuflische Kraft die in den knallroten Minifrüchten steckt.

Zutaten für 3 kleine Einmachgläser (á 100 g):

1 Teller Chilis (3 Hand voll)
1 kleine Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
3 EL Apfelessig
2 EL Sojasauce
2 EL Olivenöl

foodupgrade_hoellepur_details_kiwigreen

Der Weg zum Inferno:

Chilis waschen, die Stiele entfernen.

INFERNO-Warnung-Nr. 1: Die Schärfe überträgt sich rasch auf die Finger (nicht in die foodupgrade_hoellepur_vorschlaege_kiwigreenAugen fassen)

Chilis zusammen mit den grob gehackten Zwiebeln und dem zerkleinerten Knoblauch mit Olivenöl kurz anbraten, die restlichen Flüssigkeiten (Apfelessig und Sojasauce) dazugeben und für etwa 10 Minuten weichdünsten.

INFERNO-Warnung-Nr. 2: Beim Anbraten, bzw. Dünsten entstehen höllisch scharfe Dämpfe, die beim Umrühren ordentlich zuschlagen können und vor allem Nase und Rachen einheizen (Hallo Reizhusten).

In der Zwischenzeit die Einmachgläser oder die sonstigen Gefäße in dem ihr eure höllische Paste einfüllen möchtet, auskochen (im Dampfgarer, Geschirrspüler oder im Wasserbad), – obwohl der spätere Inhalt eigentlich jeglichen Keim abtöten sollte.

Sobald das Chiligemisch weich gekocht ist, mit einem Stabmixer (oder Küchenmaschine) zerkleinern, in die Gläser einfüllen und verschließen. Nun umgedreht am besten wieder im Wasserbad für 10 Minuten „einkochen“, damit die arme restliche Luft entweichen kann und die Haltbarkeit des Teufelszeug gewahrt wird. Fertig.

Eignet sich toll um Pasta, Fleisch und insbesondere Grillgerichten den notwendigen Pepp zu verleihen, vorausgesetzt die Dosierung passt!

foodupgrade_hoellepur2_kiwigreen

 

Mehr FoodUpgrade gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *