Monthly Archives: Oktober 2014

Passiv-Halloween

Die Massen an der Kasse haben mich noch rechtzeitig daran erinnert: 31. Oktober. Früher habe ich an diesem Tag meine Sparbüchse geplündert (ein Schwein wollte ich nicht und ein Strumpf war auch damals schon out) und es gegen so viele Stofftiere wie Banken es sich noch leisten konnten herzugeben (Achtung hier versteckt sich der Sarkasmus), auszutauschen. Heute verteile ich nicht… Read more →

Media Monday #174

Nach einer völlig faulen Woche, danach sieht es zumindest auf meinem Blog aus, habe ich für diese Woche wieder etwas mehr vor. Der rasche Einbruch der Nacht sollte dabei behilflich sein, denn schließlich gibt wenigstens der Bildschirm noch ordentlich Licht ab. Den Beginn macht natürlich der Media Monday der mir mit seinen Fragen die Gehirnwindungen nach einer Stunde Power-Nap wieder… Read more →

Media Monday #173

Es ist mal wieder Zeit das Hirn nach diversen Medienerlebnissen auszugequetschen wie eine überreife Zitrone, obwohl meine Grübelkammer vielleicht eher einer Ex-Frucht gleicht, die seit Wochen im Kühlschrank liegt und vielleicht nur aus Mitleid eine Träne Säure ausspuckt … es ist also wieder Media Monday und ich tu‘ mir verdammt schwer 😉 Read more →

A song a day: Two Silver Trees

Schnell noch einen Song für die Kategorie die leider etwas unter meinem Zeitmangel leidet. Zur Entschuldigung habe ich hier nun aber ein wunderbares Exemplar hervor gezaubert, dass perfekt für mich, für diese Uhrzeit passt: Beruhigend, Schlafwirkung inklusive. Letzteres aber keineswegs weil es so lahm ist, sondern weil Calexico einfach weiß wie man gute Musik macht, ohne dabei mit Instrumenten zu… Read more →

Media Monday #172

Sunny Saturday, Sleepy Sunday und Media Monday – eine gute Mischung um das Wochenende auch leicht abseits der eigenen vier Wände zu genießen und trotzdem genügend Stoff für das Montagsprojekt auf Lager zu haben. Einige der Fragen brauchten trotzdem etwas länger bis sie entsprechend beantwortet werden konnten. Liegt womöglich daran, dass der Sleepy Sunday für mich noch nicht ganz abgeschlossen… Read more →

Be my boss

In meiner bisherigen beruflichen Lauf- (bzw. Stolperbahn) hatte ich es mit den unterschiedlichsten Chefitäten zu tun, manche wahren witzig, andere grausig und viele einfach nur schlecht oder hatten zumindest schlechten Daueratem. Der Statistik entsprechend waren die Meisten davon natürlich Männer und die wenigen Ausnahmen belegten zumeist die Annahme, dass es auch schlimmer geht. Kaum jemand konnte mich bisher beeindrucken, denn… Read more →