Media Monday #173

Es ist mal wieder Zeit das Hirn nach diversen Medienerlebnissen auszugequetschen wie eine überreife Zitrone, obwohl meine Grübelkammer vielleicht eher einer Ex-Frucht gleicht, die seit Wochen im Kühlschrank liegt und vielleicht nur aus Mitleid eine Träne Säure ausspuckt … es ist also wieder Media Monday und ich tu‘ mir verdammt schwer 😉

media-monday-173

1. Nicht zum ersten Mal habe ich der Serienfigur Joffrey aus GoT den Tod gewünscht, weil der elende Bastard es einfach nicht anders verdient hat, der bloße Anblick seiner Visage nervt und dennoch leistet er einen nicht unwichtigen Beitrag um die Serie b spannend zu gestalten.

Anmerkung: Mit dem Bewusstsein, dass Joffrey bei dieser Frage wohl zig mal erwähnt wird, kam ich trotzdem nicht daran vorbei mir jemanden anders auszudenken, denn es hat einfach niemand so sehr den Tod verdient!

2. Cameron Diaz habe ich früher echt gemocht, aber ihre neuen Filme sind selbst mir zu seicht (The Other Woman, Sex Tape, …).

3. Mumford & Sons zog einen so gravierenden stilistischen Bruch nach sich, dass es mich richtig traurig macht. Nun sind sie auch perfekt um ins Programm von diversen Kommerzradiosendern in Dauerschleife zu ertönen. Wirklich Schade und leider ein Ereignis dass mich in den letzten Jahren einige Lieblingsbands gekostet hatte.

4. Aus Der Hobbit wurde im Extended/Directors Cut ein ganz anderer Film, denn den Faden zum Buch habe ich viel zu rasch verloren.

5. The Mindy Project hat mich ja thematisch sehr gereizt, allerdings leide ich auch bei  dieser Serie viel zu sehr an der schlechten deutschen Fassung. Dass es wieder einmal eine Arztserie ist, stört mich nur wenig.

commentary_mindy-project

 

6. Dank ______ bin ich überhaupt erst auf ______ aufmerksam geworden. Zum Glück, denn ______ . Leider fällt mir dazu gar nichts ein. Kann mich echt nicht erinnern wann ich vor Begeisterung alle Werke einer Person verfolgen wollte … 🙁

7. Zuletzt gesehen habe ich ein paar Folgen der 3. Staffel The Office, und das war gut, obwohl ich als Quereinsteiger noch einiges aufzuholen habe, aber das macht nichts , weil man sich für eine so gute Kost einfach entsprechend Zeit nehmen muss.

  3 comments for “Media Monday #173

  1. 20. Oktober 2014 at 18:24

    Goeffrey ist fast überall zu lesen 😉 Die Figur müsste eigentlich einen Todeswunsch-Award bekommen 😆

  2. 20. Oktober 2014 at 19:59

    Was? Mumford & Sons ist doch nach wie vor großartig! Finde ich zumindest. Für mich steht Babel Sigh No More in kaum etwas nach — und das ändert auch nichts daran, dass „I Will Wait“ im Radio rauf und runter läuft (eh einer der schwächeren Songs); der Opener ist dafür grandios!

    Viel Spaß übrigens mit „The Office“ — mit der dritten Staffel bist du schon im Highlight 🙂

    • Missus Apples
      21. Oktober 2014 at 15:07

      Ich find sie M & S noch immer gut, aber die Faszination von früher ist verflogen … I Will Wait ist das beste Beispiel dafür, hört sich an wie eine Mischung aus allen anderen Songs, ohne Überraschung ohne „Extras“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *