FoodUpgrade: Surprise * 2

Gschmackig, fruchtig und würzig, das ist das Ziel das ich mit folgendem Rezept verfolge. Einfach und Überraschend ist es zugleich und eine beliebte Zutat darf dabei nicht fehlen: Faschiertes vom Rind, die vielseitige Basis für das folgende kulinarische Vorhaben.

foodupgrade_surprisex2_kiwigreen

Fleischbällchen mal anders mal zwei …

könnte das Rezept auch lauten und ich bin sicher ihr habt selber ähnliche Kreationen im Hinterstübchen die ihr gerne mal ausprobieren möchtet. Tut es! Ich selber liebe die Abwechslung und freue mich wenn Traditionelles und Ausgefallenes sich miteinander vergnügen und dabei ein wunderbares Gericht entsteht. Also: Traut euch!

Hier die Zutaten für die Fleischbällchen:

400 g Faschiertes vom Rind
100 g Semmelwürfel
1 Glas Milch
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 EL Petersilie
2 Eier
Fenchelsamen (jawohl!!!)*
Rosmarin, getrocknet
1 EL Tomatenmark
2 EL Senf
1 TL Chilipaste
Salz und Pfeffer

Optional: 100 g Semmelbrösel
Öl zum Braten

Die Surprise-Zutaten:

10 Stück getrocknete Pflaumen
ca. 150 g Feta-Käse

foodupgrade_surprisex2_details_kiwigreen

 

Die Vorgehensweise ist simpel, wie immer bei meinen FoodUpgrade-Kreationen:

Zuerst die getrockneten Pflaumen in eine Schüssel geben und diese mit Wasser auffüllen, sodass die Pflaumen schön weich werden.

Semmelwürfel mit der Milch tränken, eventuell ein wenig umrühren. Zwiebel klein schneiden und glasig bzw. goldig dünsten. Knoblauch pressen, Petersilie klein hacken, Fenchelsamen* –  kurz anrösten, damit ist gemeint sobald man den Fenchel in der Pfanne riecht, kann man ihn vom Herd nehmen.

Sobald die Semmelwürfel weich sind und die gedünstete Zwiebel abgekühlt ist, in einer Schüssel zusammen vermengen und alle Zutaten (Eier, Faschiertes, Gewürze, …) dazu geben. Nun am besten mit den Händen gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer würzen und wer Beef Tartar liebt, probiert natürlich auch diese Mischung aus und testet sie auf perfekten Geschmack.

Die Masse für 20 Minuten rasten, ziehen und vereinen lassen.

In der Zwischenzeit die Pflaumen aus dem Wasser nehmen und halbieren. Auch den Feta in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Keine Sorge wenn er zerfällt, das kommt in den besten Küchen vor, vermindert aber nicht die spätere Köstlichkeit.

Zuletzt mit nassen Händen eine Golfballgroße Menge aus der Masse nehmen, flach drücken und entweder mit Feta oder mit einem Stück Pflaume in die Mitte setzen Bällchen daraus formen. Die Bällchen dabei vorsichtig fest drücken, damit sie beim Braten nicht auseinander fallen. Bevor die Bällchen im heißen Öl finalisiert werden, kann man sie noch in Semmelbrösel wälzen, das ist aber nicht zwingend notwendig. Der Unterschied liegt weniger am Geschmack, aber am gleichmäßigeren Aussehen, d.h. die Bällchen bekommen eine nette Panade.

That’s it! Hungrig geworden?

foodupgrade_enjoy

 

 

 

 

 

 

* auch hier gilt: wer mag probiert es aus, ich mochte …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *