Media Monday #176

kiwigreen_american_hustleAuch mich hat heute vor allem der Gedanke an die vielen Termine, Erledigungen und Vorbereitungen die in dieser Woche anfallen, aufgetrieben. Und dennoch sitze ich nun hier nach einem ausgedehnten Frühstück und schiebe diese lästigen Verpflichtungen zur Seite, um mich lieber dem Media Monday zu widmen. Besonders die Flucht vor der Prüfung am kommenden Freitag macht mir die Entscheidung sehr einfach, mich um etwas vööööllig anderes zu kümmern.

media-monday-176

1. Halloween ist kaum vorbei und morgen geht die Karnevalszeit schon wieder los. Würdet ihr euch als Film-/Serien-/Buch-Figur verkleiden und wenn ja, als welche? Kostümieren ist mir irgendwie zu anstrengend, d.h. ich finde die Idee toll, die Umsetzung ist allerdings etwas mühsam. Gerne verkleiden würde ich mich z.B. als Jane Austen oder als eine ihrer Erschaffungen. Das entsprechende Accessoire, eine Schreibfeder vielleicht, soll dann natürlich auch ermöglichen dass die Verkleidung zugeordnet werden kann. Ob sich der unbequeme Aufwand lohnt, ist ungewiss.

2. Um beim Thema Kostüme beziehungsweise Make-Up zu bleiben: Vermutlich ging es nur mir so, aber Lenny Kravitz hätte ich in seiner Rolle als Cinna in The Hunger Games kaum wiedererkannt, denn die Umgestaltung seiner Augenpartie hat mich echt irritiert und als ich ihn endlich erkannte, fasziniert.

3. Ganz allgemein gesprochen, ist mir kein bestimmtes Genre im Moment das liebste Genre, einfach weil ich immer Abwechslung brauche und Übersättigung zu einem bestimmten Genre, Stil oder Thema vermeiden möchte.

4. Von Frozen hätte ich mir weitaus mehr versprochen, als er hat halten können, denn auch wenn die großäugigen Charaktere üblicherweise entzücken auslösen, die langweilige Story und der viele Gesang (war das immer schon so Helene Fischer-like?) hat mich einfach nur genervt. Nicht einmal Paraderollen wie das lustige Tier (in diesem Fall Sven) oder das vermenschlichte Ding (Schneemann Olaf) konnten mich für mehr als 10 Sekunden unterhalten.

5. Wenn allerdings Interstellar nicht Preise ohne Ende einheimst, dann weiß ich auch nicht, denn schließlich muss sich das viele Gebrabbel über den Film ja auch lohnen … Ich habe den Film noch nicht gesehen und muss mir überlegen ob ich es tu um mitreden zu können oder ihn auf die lange Warteschleife setze, aufgrund der leichten Übersättigung die ich jetzt schon fühle.

6. Jetzt wo es kälter wird und man es sich eher mal mit einem guten Buch gemütlich macht, wozu würdet ihr am ehesten greifen (so denn zutreffend; soll ja immer noch Nicht-Leser unter meinen Lesern geben )? Nach letzter Recherche ist bei mir vor allem „In der Küche mit Alain Passard“ hängen geblieben. Die Kombination Kochbuch mit Comic reizt mich irgendwie und der erste Blick ins Buch hat den Reiz noch verstärkt.

7. Zuletzt gesehen habe ich Frozen, aber das habe ich ja schon kommentiert und davor war es American Hustle und der war verdammt gut, weil schon die Anfangsszene als Christian Bale als Irving Rosenfeld mühsam seine spärliche Kopfbehaarung kaschiert, mich nicht mehr davon abhalten konnte den Rest des Filmes ebenso faszinierend zu finden. Wenn das die Taktik war, bei mir hat sie wunderbar gefruchtet.

  3 comments for “Media Monday #176

  1. 10. November 2014 at 12:35

    Von „Frozen“ habe ich bisher eigentlich nur Gutes gehört — ich werde bestimmt auch einmal reinschauen, mag ich doch Disney-Filme grundsätzlich ganz gerne.

    • Missus Apples
      10. November 2014 at 12:40

      Tja ich eigentlich auch und ich habe mich schon so darauf gefreut …

  2. 10. November 2014 at 22:28

    Jane Austen? Meinst, das würde wer erkennen? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *