Ein Adventskranz der keiner ist …

kiwigreen_adventskranzMit diesem Projekt kurble ich die Zeit ein wenig voran, auch wenn das nicht wirklich notwendig ist. Aber tatsächlich habe ich heuer, schon Mitte November weitaus mehr Weihnachtsstimmung produziert als am 24. 12. des Vorjahres. Woher das kommen mag? Naja, ich hab da so meine Vermutung, dass vermutlich die etwas „Anderen Umstände“ einen Beitrag dazu leisten.

Ich habe also wieder gebastelt und das Ergebnis stellt mich zufrieden – Ersteres kommt immer wieder gerne vor, Zweiteres leider viel zu selten, deshalb magert die entsprechende Blog-Kategorie ein wenig vor sich hin.

Projekt Adventskranz steht also an der Tagesordnung, ohne dabei wie sonst üblich wegen zerstochenen und verklebten Fingern sowie Rückenschmerzen (da zumeist Bodenarbeit) abbrechen zu müssen. Noch dazu benötigt dieser „Kranz“ kaum Materialien, die man vielleicht sogar noch in freier Wildbahn suchen muss. Das habe ich mir dieses Mal echt erspart – aber wer weiß, vielleicht muss ich auch dieses Bedürfnis noch stillen um meine vielleicht noch intensiver ausartende Advents- und Weihnachtsunruhe zu befriedigen.

Das Kränzchen ist natürlich kein Kranz, es nennt sich nur so weil das Ding an sich Adventskranz heißt, daran soll sich bitte niemand stoßen und wenn doch, dann bitte ich höflichst, es mir nicht zu sagen, denn kritikfähig bin ich sogut wie überhaupt nicht.

Materialien:

  • 4 Kerzen (Stumpen), Farbe und Größe nach Wahl
  • Dekobänder, in meinem Fall sind das ein Filzband (ca. 6 cm breit) und ein Spitzenband, auch hier sind natürlich Farbe und Grö0e nach Geschmack zu wählen.
    Tipp: So gut es geht die Farben der Bänder an die Farben der Kerzen abstimmen
  • Zahlen auf Papier ausgedruckt
  • Klebstoff
  • Dekoplatte, Schüssel, etc.

Umsetzung:

Die Bänder einmal um die Kerze wickeln und so abschneiden, sodass noch Platz ist um sie aneinander zu kleben. Die Kerzen sind zum Glück so „fettig“ sodass das Band nicht rutschen wird. D.h. das Band muss nur an der Endstelle übereinander geklebt werden.

In meinem Fall habe ich das 2. Band (Spitze) dann darüber gelegt und ebenso die Enden übereinander verklebt. Das schwierigste ist dann schon überstanden.

Nun noch die Zahlen mit doppelseitigem Klebeband an der Vorderstelle (gegenüber der geklebeten Stelle) anbringen und FERTIG. Weitere Dekorationen und Verzierungen sind natürlich Optional, ich habe es dieses Mal schlicht und geradlinig gehalten.

Zuletzt die Kerzen noch auf einer Platte, Schüssel oder auch gerne in einem Glasgefäß platzieren und schon ist der Adventskranz fertig und darf darauf warten in 18 Tagen zum ersten Mal Feuer zu fangen.

 

kiwigreen_adventskranz_gruppe

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *